MIPA SE reagiert auf CoronavirusMIPA SE reacts to COVID-19MIPA SE reagiert auf CoronavirusMIPA SE reagiert auf Coronavirus

Die Coronavirus-Pandemie hält aktuell ganz Europa in Atem. Die Gesundheit und der Schutz von Mitarbeitern, Kunden und Lieferanten stehen für die MIPA SE an erster Stelle. Aus diesem Grund haben wir umgehend weitere Maßnahmen eingeleitet, um die Ausbreitung des Coronavirus (SARS-CoV-2) einzudämmen.

 

MIPA weiterhin vollumfänglich lieferfähig
Der gesundheitliche Schutz unserer Mitarbeiter bei gleichzeitig kontinuierlicher Aufrechterhaltung unseres Geschäftsbetriebs ist selbstverständlich maßgebliches Ziel der MIPA SE und aller Unternehmen der Mipa Gruppe.

 

Unsere Kunden können daher davon ausgehen, dass die Mipa Gruppe zum aktuellen Zeitpunkt vollumfänglich lieferfähig ist.

 

Maßnahmen zum Schutz von Mitarbeitern, Kunden und Lieferanten ergriffen
Aufgrund der neuesten Entwicklungen in Bezug auf die Ausbreitung des Coronavirus treffen wir wichtige Vorsichtsmaßnahmen bezüglich des Zutritts von Lieferanten und Besuchern zu allen Standorten der Mipa Gruppe. Abgesehen von unaufschiebbaren Reparaturen und Bautätigkeiten werden alle Besuche von Dritten abgesagt. Kundenschulungen und Vertreterbesuche werden gestrichen und auch Bewerbungsgespräche finden ausschließlich wenn dringend erforderlich statt.

 

Starke Einschränkung aller persönlichen Kontakte
Um die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der MIPA SE zu schützen, wurden die Abteilungen soweit möglich in Gruppen eingeteilt, die jeweils keinen direkten Kontakt miteinander haben. In zahlreichen weiteren Abteilungen arbeiten wir ebenfalls mit verschiedenen Lösungskonzepten, wie neuen Wechselschichtsystemen, um das Infektionsrisiko zu reduzieren und unsere Einheiten auch im Fall einer amtlichen Quarantäne­­anordnung ausfallsicher zu machen. Zusätzliche Pausenräume sind eingerichtet worden, um den persönlichen Kontakt zwischen den Abteilungen zu reduzieren.

 

Auch das mobile Arbeiten wird stark ausgeweitet und soweit möglich eingesetzt. Zudem stellen wir sicher, dass alle Ansprechpartner weiterhin für unsere Kunden und Lieferanten zur Verfügung stehen.

 

Dienstreisen in das Ausland sind strikt verboten und Inlandsdienstreisen finden nur in äußerst dringenden Fällen und in jedem Fall ohne Übernachtung statt.

 

Alle Mipa Mitarbeiter sind angehalten, persönliche Kontakte auf ein Minimum zu beschränken und erweiterte Abstandsregelungen zu beachten.

 

Hygienemaßnahmen intensiviert
Zu den weitreichenden Hygienevorkehrungen der MIPA SE zählt die Einführung zusätzlicher Reinigungsverfahren sowie die tägliche Desinfektion sämtlicher Türgriffe und Handläufe. Alle Mitarbeiter werden über Vorsichtsmaßnahmen – wie häufiges Händewaschen für mindestens 20 Sekunden oder Vermeidung von Berührungen des Gesichtes etc. – informiert. Die MIPA SE stellt außerdem in jeder Abteilung ausreichend Desinfektionsmittel zur Verfügung.

 

Mit diesen Maßnahmen leisten wir unseren Beitrag, die Belegschaft zu schützen, Infektionsketten zu unterbrechen und die Ausbreitung der Pandemie einzudämmen. Die MIPA SE orientiert sich dabei an den Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO), des Robert-Koch-Instituts, der Bundesregierung und der lokalen Behörden.

 

Die Geschäftsführung beobachtet die Lage stetig und wird, wenn notwendig, weitere Maßnahmen einleiten. Denn in diesen Zeiten der großen Verunsicherung sind wir uns bei MIPA alle einig:

 

Die Sicherheit und das Wohlergehen unserer Familien, Kollegen, Kunden und weltweiten Partner haben oberste Priorität.

 

MIPA SE reagiert auf Coronavirus

Mipa informiert

Ausgelöst durch die Insolvenz des langjährigen Handelspartners in Australien, hat die MIPA SE die Mipa Coatings Pty Australia als hundertprozentige australische Tochtergesellschaft gegründet.

weiterlesen

Im Dezember 2018 wurden die Inhalte der insolventen Landshuter Lackfabrik von der MIPA SE übernommen und als eigenständiges Unternehmen Landshuter Lackfabrik GmbH weitergeführt.

weiterlesen

Aufgrund des sehr positiven Feedbacks zur Mipa Expo, dem ersten virtuellen Messestand der MIPA SE, werden die dort vorgestellten Produktneuheiten auch weiterhin online verfügbar sein.

weiterlesen

Auf dem Konzept des für die Automechanika 2020 geplanten Messeauftritts aufbauend, hat MIPA mit der Mipa Expo zwei Wochen lang einen virtuellen Messestand präsentiert.

weiterlesen

Aufgrund der in diesem Jahr zahlreich ausgefallenen Messen haben wir den für die Automechanika 2020 geplanten Mipa Messestand von Frankfurt in die Cloud verlegt und freuen uns auf die Mipa Expo 2020!

weiterlesen

Wir suchen Mitarbeiter(innen), die sich neuen Herausforderungen mit Engagement stellen.
aktuelle Stellenangebote

www.mipa-paints.com © 2021 - MIPA SE, Essenbach

Mipa informiert

Ausgelöst durch die Insolvenz des langjährigen Handelspartners in Australien, hat die MIPA SE die Mipa Coatings Pty Australia als hundertprozentige australische Tochtergesellschaft gegründet.

weiterlesen

Im Dezember 2018 wurden die Inhalte der insolventen Landshuter Lackfabrik von der MIPA SE übernommen und als eigenständiges Unternehmen Landshuter Lackfabrik GmbH weitergeführt.

weiterlesen

Aufgrund des sehr positiven Feedbacks zur Mipa Expo, dem ersten virtuellen Messestand der MIPA SE, werden die dort vorgestellten Produktneuheiten auch weiterhin online verfügbar sein.

weiterlesen

Auf dem Konzept des für die Automechanika 2020 geplanten Messeauftritts aufbauend, hat MIPA mit der Mipa Expo zwei Wochen lang einen virtuellen Messestand präsentiert.

weiterlesen

Aufgrund der in diesem Jahr zahlreich ausgefallenen Messen haben wir den für die Automechanika 2020 geplanten Mipa Messestand von Frankfurt in die Cloud verlegt und freuen uns auf die Mipa Expo 2020!

weiterlesen

Wir suchen Mitarbeiter(innen), die sich neuen Herausforderungen mit Engagement stellen.
aktuelle Stellenangebote